Besonderes Profil unserer Erziehungsstelle

  • Individuelle pädagogische und therapeutische Förderung der Kinder und Jugendlichen
  • Intensive fachliche Begleitung und Beratung der Erziehungsstellenfamilie
  • Entlastung in besonderen Situationen und Krisenintervention

Bei der Schwere der Belastungen der Kinder und Jugendlichen braucht es ganz unterschiedliche Fördermöglichkeiten, die von den Erziehungsstellen nicht allein geleistet werden können. Kinder und Jugendliche, deren Eltern und die aufnehmenden Erziehungsstellen können ergänzend zur kontinuierlichen Beratung die Dienste der Kinder- und Jugendlichentherapeutin unserer Einrichtung nutzen.

In besonderen schulischen Situationen bzw. für Kinder mit einem besonderen Bedarf an schulischer Begleitung und Unterstützung bieten wir Zusatzleistungen an. Es besteht die Möglichkeit, externe oder interne Fördermaßnahmen bei besonders entwicklungsbeeinträchtigten Kindern zu nutzen.

In Krisen- und Notfallsituationen steht sowohl der Fachdienst als auch die Bereichs- und Einrichtungsleitung zur Verfügung und stellt gemeinsam mit der Erziehungsstelle die Versorgung und Betreuung des Kindes oder des Jugendlichen sicher.

Einige Maßnahmen im Bereich der Einzel- oder Gruppenförderung sind zugleich gut geeignet, um für die Erziehungsstellen Phasen der Entlastung zu ermöglichen. Das schwierige Zusammenspiel von Professionalität im privaten Feld und die ununterbrochene Zuständigkeit und Anwesenheit macht dies hin und wieder notwendig.

Besondere Formen der Unterbringung

Im Einzelfall sind immer wieder außergewöhnliche Lösungen und Konzepte für besondere Konstellationen gefragt. So haben wir in den letzten Jahren einige Erziehungsstellenunterbringungen erfolgreich initiiert, die sowohl ein sehr individuelles fachliches Konzept der Begleitung und Beratung erforderten, wie auch eigene Finanzierungsvereinbarungen mit sich brachten.

Hier nur einige Beispiele:

  • Befristete Unterbringungen in Bereitschaftserziehungsstellen
  • Unterbringungen von Mutter und Kind
  • Ambulante Erziehungsstellen
  • Betreuung von behinderten Kindern in Erziehungsstellen
  • Begleitung von einzelnen Kindern und Jugendlichen, die ohne ihre Eltern auf der Flucht in Deutschland angekommen sind (Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge) und diesen geschützten Rahmen der Erziehungsstellen brauchen

Näheres klären wir mit Ihnen im Einzelfall.