KIOSK - Kontakte. Information. Orientierung. Selbständigkeit. Kooperation.

K.I.O.S.K. ist eine Kontakt- und Anlaufstelle zur Berufsorientierung für geflüchtete Jugendliche und ehrenamtlich Aktive, die seit der Eröffnung am  12. Mai 2017 immer montags und donnerstags von 16-18 Uhr die Türen in der Poststraße 10 öffnet. Nach Bedarf können auch individuell Termine vereinbart werden.

Die Anlaufstelle bietet ein offenes und niedrigschwelliges Beratungsangebot für Fragen und Anliegen im Übergang Schule-Beruf mit dem Ziel der beruflichen Orientierung und langfristigen Arbeitsmarktintegration geflüchteter Jugendlicher zwischen 16 und 27 Jahren. Jugendliche erhalten einen ersten Überblick über die vielfältigen Berufs- und Schulwege, Maßnahmen der Arbeitsmarktintegration, Arbeitsmarktinstitutionen und deren Ansprechpartner/innen.

Bei K.I.O.S.K. erhalten auch ehrenamtlich Aktive, die Jugendlichen auf ihrem schulischen und beruflichen Werdegang unterstützen, Informationen über Angebots- und Unterstützungs-möglichkeiten. K.I.O.S.K. bietet Raum für den Austausch zwischen Ehrenamtlichen untereinander und die Möglichkeit der Qualifizierung.

Wir suchen ehreamtliche Jobpaten und Jobpatinnen!

Es zeigt sich, dass die Unterstützung und kontinuierliche Lernbetreuung durch Ehrenamtliche für den Ausbildungserfolg geflüchteter Jugendlicher und die langfristige Integration auf dem Arbeitsmarkt von zentraler Bedeutung sind. Daher sind wir auf der Suche nach Jobpatinnen und Jobpaten. Jede Jobpatenschaft bei K.I.O.S.K. ist individuell. Gemeinsame Ziele in einer Patenschaft können sein: Hilfe bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz, Begleitung während der Ausbildung, Hilfe bei der Suche nach einem Praktikum und Unterstützung beim Lernen. Während der Patenschaft erfolgt eine fachliche Unterstützung und Begleitung durch das K.I.O.S.K.-Team sowie die Möglichkeit der Qualifizierung und der Austausch mit anderen Patinnen und Paten.

Bei Interesse an einer Jobpatenschaft: kiosk@mbh-jugendhilfe.de

Für Jugendliche und ehrenamtlich Aktive, gemeinsam oder allein, veranstaltet K.I.O.S.K. regelmäßig Peer-Abende und Betriebserkundungen. Bei den Peer-Abenden liegt der Fokus auf einem Austausch zwischen geflüchteten Jugendlichen, die bereits in Ausbildung sind und denen, die eine Ausbildung anstreben und sich auf Augenhöhe informieren möchten. Beim ersten Berufsbiographieabend, der am 23.Mai 2017 stattfand, berichteten fünf geflüchtete Auszubildende (Bäcker, Stahlbetonbauer, Mechatroniker, Maler und Krankenpfleger) über ihre beruflichen Erfahrungen. Die Auszubildenden machten deutlich, dass das berufsbezogene und fachspezifische Deutsch eine sehr große Herausforderung ist. Die meisten Auszubildenden haben neben zusätzlicher Deutschförderung ehrenamtliche Herfer/innen an ihrer Seite, die sie unterstützen – ohne sie geht es nicht.

Zusätzlich ermöglichen Betriebserkundungen in den verschiedensten Bereichen Einblicke in Betriebe und Arbeitsfelder und unterstützen Jugendliche bei der beruflichen Orientierung.

____________________________________________________

Jutta Goltz

Dipl.-Päd.

 

Bereichsleiterin Angebote für geflüchtete Kinder, Jugendliche und Familien und Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF)
Kontakt:
Tel. 07071/5671-202
Fax 07071/5671-11
E-Mail: jutta.goltz@mbh-jugendhilfe.de

 


Das K.I.O.S.K.-Team (v.l.n.r.):

Karin Burth, Katharina Rieger, Jutta Goltz und Natalie Herrmann

_______________________