Aktuelle Stellenausschreibungen


 

Nachfolgend finden Sie unsere aktuellen Stellenausschreibungen.
Sollten Sie darüber hinaus an der Mitarbeit in unserer Einrichtung interessiert sein, dann schicken Sie uns gerne Ihre Initiativbewerbung unter Angabe Ihrer Interessen und Möglichkeiten.

Projekt "Rückenwind" für jugendliche Schulverweigerer 50%

Projekte für Schulverweiger*innen

Ausblick: Wir werden voraussichtlich ab Sommer 2019 weitere Stellen im Bereich der laufenden Projekte für Schulverweiger*innen besetzen können. Interesse? Dann melden Sie sich gerne bei uns!

Stationäre Wohngruppe in der Tübinger Südstadt 80% ab 15.5. oder später

Schulsozialarbeit an der Französischen Schule Tübingen 75% ab 1.9.2019

Schulsozialarbeit an den Grundschulen der Tübinger Teilorte ab 1.9.2019

Soziale Gruppenarbeit an der Gemeinschaftsschule Geschwister-Scholl-Schule in der Tübinger Nordstadt 50% ab 1.9.2019

Sozialpädagogische (studentische) Hilfskräfte

Wir suchen fortlaufend für unsere sozialtherapeutischen Wohngruppen für Kinder und Jugendliche in der Tübinger Südstadt, in Kilchberg, Dußlingen, Nehren und Waldenbuch

sozialpädagogische (studentische) Hilfskräfte

Nähere Informationen zum Stellenprofil - siehe nebenstehende Ausschreibung.

Haben Sie sich schon mal überlegt, als Erziehungsstelle zu arbeiten?

Für den Kreis unserer Professionellen Pflegefamilien suchen wir Fachkräfte, die gerne mit Kindern oder Jugendlichen leben, mit ihnen Perspektiven entwickeln, neue Wege gehen, kreative Lösungen finden. Menschen, die bereit sind ein Kind oder eine/n Jugendliche/n im Alter von 3 bis 16 Jahren in ihren privaten Haushalt aufzunehmen.

Wir bieten Ihnen eine angemessene Bezahlung, regelmäßige Beratung und Fortbildung.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, geben wir Ihnen gerne weitere Informationen in einem persönlichen Gespräch.

Bewerbungen richten Sie bitte an

Martin-Bonhoeffer-Häuser /Sozialtherapeutische Erziehungsstellen
z.H. Frau Thomßen
Lorettoplatz 30, 72072 Tübingen
Tel.: (07071) 567 123
wera.thomssen@mbh-jugendhilfe.de

..... unterstützen, vernetzen, Perspektiven entwickeln - diese Devise gilt nicht nur für für unsere pädagogische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien, sondern auch für die Begleitung unserer MitarbeiterInnen!

In den Jahren 2010 bis 2012 haben wir zusammen mit zwei Trägern aus der Region ein auf unsere Arbeitsbereiche angepasstes Programm zur Qualifizerung des Berufseinstiegs entwickelt und setzen die Bausteine seither sehr erfolgreich um. Wir bieten Ihnen als BerufseinsteigerIn eine sehr intensive und fachlich begleitete Einarbeitung, unterstützt durch ein Mentoringprogramm. Darüberhinaus bekommen Sie interessante Einblicke in andere Arbeitsbereiche unserer Einrichtung und finden einen guten Platz in unserem fachlichen Netzwerk.

Mehr Informationen zum ERiS-Projekt finden Sie hier.


Aktuell

Beim Projekt ZukunftsWerkstatt Berghof schlüpften vier Kandidat*innen für die Kommunalwahlen in Gummistiefel und Arbeitskleider
12.05.2019

Die Aktion soziale WERTarbeit des PARITÄTISCHEN bot auch auf dem Berghof Gelegenheit zum Seitenwechsel.

Mehr lesen »

Bewegte Pause am Lorettoplatz
09.05.2019

Die bewegte Pause ist ein niederschwelliges Bewegungsangebot im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Mehr lesen »

Seitenwechsel im Vorfeld der Kommunalwahl - Kandidat*innen zu Gast beim "Feierabend" im Bürgertreff/Nase
07.05.2019

Der Bürgertreff/Nase war einer der einladenden Stationen sozialer WERTarbeit, die der PRITÄTISCHE als Kampagne im Vorfeld der Kommunalwahl organisiert.

Mehr lesen »

Peer-to-peer Abend für geflüchtete Jugendliche in Tübingen
06.05.2019

Liebe K.I.O.S.K.-Interessierte,
am 14.05.2019 ist es wieder soweit. Ein weiterer Gesprächsabend zum Thema Ausbildung findet statt. Wir laden alle geflüchteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein, die noch nicht wissen welchen Beruf sie erlernen...

Mehr lesen »

Jugendbeteiligung – großes Interesse am Ammerbucher Jugendnachmittag
05.05.2019

23 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren kamen am Samstag 4.5. zum Ammerbucher Jugendnachmittag. Dass die Bürgermeisterin und Gemeinderäte sie zum Pizzaessen einladen und dabei mit ihnen über Themen reden möchten, die für Kinder und...

Mehr lesen »