Rückenwind für Schulverweigerer

Neues Projekt - gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landkreises Tübingen - ist an den Start gegangen.

Schulabbrüche und Schulversagen sind in ihren unterschiedlichsten Ausprägungen (Schulverweigerung, Schulschwänzen, Schulangst oder Schulphobie) immer wieder aufscheinende Realität auch an den Schulen im Landkreis Tübingen. Die Ausprägungen sind individuell jeweils sehr verschieden, die Ursachen meist komplex. Problematisch ist, dass viele Jugendliche die Schule ohne Hauptschulabschluss verlassen. Einzelne Schüler/innen haben enorme Fehlzeiten, eine kleine Gruppe ist teilweise oder ganz davon bedroht aus dem Regelschulsystem zu fallen. Bei den Martin-Bonhoeffer-Häuser gibt seit Anfang 2018 ein Projekt, was bei Schulverweigerung und zur individuellen Begleitung bei der Reintegration Unterstützung bietet.

Mehr dazu finden Sie hier.