Interkulturelle Woche in Tübingen: „Selbstständig in Deutschland - Was sind die ersten Schritte?“

Viele geflüchtete Menschen waren in ihrem Heimatland selbstständig tätig und ziehen deswegen auch in Deutschland eine Existenzgründung in Erwägung. Selbstständig sein in Deutschland erfordert jedoch Finanzkalkulation, Risikominimierung und Behördengänge und vieles mehr. Um hier mehr Klarheit zu verschaffen, veranstaltete K.I.O.S.K. in Kooperation mit InFö e.V. eine Informationsabend mit dem Unternehmensgründerberater Volker Langner.

Fragen - so Langner - die sich jeder zwingend vor der Gewerbeanmeldung stellen sollte, sind: Was ist meine einzigartige Geschäftsidee und wie vermarkte ich diese? Was gehört in den Businessplan? Wie stelle ich meine Finanzierung sicher? Brauche ich unbedingt eine betriebliche Haftpflichtversicherung? Welche Genehmigungen sind erforderlich und wo bekomme ich diese? Diese und viele andere Fragen wurden an dem Abend mit circa 15 Teilnehmenden diskutiert.