Ausbildungsoffensive AULA in Ammerbuch

Am Donnerstagnachmittag, den 11. April kamen 24 Ammerbucher Betriebe und ca. 100 Jugendliche in die Aula der Ammerbucher Gemeinschaftsschule um sich über Ausbildungsmöglichkeiten in Ammerbuch auszutauschen. Die Jugendlichen lernten Firmenchefs und Auszubildende in kurzen oder längeren persönlichen Gesprächen an den jeweiligen Stehtischen der Firmen kennen. Dieser persönliche Erstkontakt kann die Basis für ein späteres Ausbildungsverhältnis sein. Dass die Ammerbucher Ausbildungsbetriebe motivierte junge Menschen sehr gerne als „Azubis“ aufnehmen, wurde bei der Veranstaltung deutlich. Ansprechende Materialien und sympathische Firmen-Teams ermöglichten aufschlussreiche Einblicke in die Berufswelt.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde die neue digitale Ausbildungsplattform in Betrieb genommen. Künftig können sich Interessierte unter www.aula-ammerbuch.dedarüber informieren, welche Ausbildungsplätze aktuell zur Verfügung stehen und was es darüber hinaus in Ammerbuch zu entdecken gibt. Diese Veranstaltung bildete den Auftakt der im Rahmen von „Ammerbuch Aktiv – Vielfalt verbindet“ in Kooperation mit dem Handels- und Gewerbeverein, der Gemeinschaftsschule, der Schulsozialarbeit  und der Gemeinde Ammerbuch gestarteten Ausbildungsoffensive AULA. Idee der Offensive ist es, junge Ammerbucher*innen mit den vielfältigen Berufsmöglichkeiten in ihrer nahen Umgebung bekannt zu machen, sie bei der Suche nach dem für sie geeigneten Ausbildungsplatz zu unterstützen und für Ammerbuch als attraktiven Lebensmittelpunkt zu werben.