Kajak- & Canadier-Sicherheitstraining bei den Martin-Bonhoeffer-Häusern

Am 20.05.2017 fanden sich sechs Teilnehmer aus allen Bereichen der Einrichtung (Schulsozialarbeit, Soziale Gruppenarbeit, Stationäre Wohngruppen, Jugendwohngemeinschaften) am Neckar auf dem Gelände der Paddelfreunde Tübingen (Abteilung des SV03) ein. Dank der guten Kooperation mit den Paddelfreunden konnte Florian Brunke dort mit dem zur Verfügung gestelltem Material ein Sicherheitstraining für Kajak- und Canadierfahrten insb. für Gruppen von Jugendlichen durchführen.

In einem kurzen theoretischen Einführungsteil wurden die Teilnehmer vor allem darauf eingeschworen, dass bei kanusportlichen Aktivitäten die entscheidende Rolle der konsequenten und vorausschauenden Planung zukommt. Weiterhin wurden Besonderheiten zu Fahrtechnik, Sicherheitsregeln und Rettungs- und Bergungstechniken erläutert.Im ausführlichen praktischen Teil konnten sich die Teilnehmer zunächst mit Kajaks und Canadiern vertraut machen und ihre Fahrtechnik in unterschiedlichen Situationen und Herausforderungen verbessern. Im Laufe des Tages wurden verschiedene Risikosituationen analysiert und adäquate Möglichkeiten zur Absicherung und zur Rettung geübt. Durch die Erfahrung „am eigenen Leib“ wurde bei den Teilnehmern einerseits das Bewusstsein für die Herausforderungen und Risiken deutlich geschärft. Andererseits konnten die Mitarbeiter gleichzeitig die Erfahrung machen, dass Absicherung und Rettung – bei entsprechender vorausschauender Planung und konsequenter Gruppenführung – zumindest auf einfachen Gewässern in der Regel gut möglich sind.

Insgesamt war der Kurstag eine gute Mischung: angemessener Respekt bei Gewässerbefahrungen, aber auch die ausgelassene Freude im Rahmen des Kanusports wurden spüren.